Körper und Seele gehören zusammen

Psychische Belastungen können körperliche Beschwerden auslösen


Ihnen sind Redewendungen wie „Das ist mir auf den Magen geschlagen“ oder „Ich habe eine schwere Last zu tragen“ gut bekannt. Diese Redewendungen machen deutlich, dass seelische und psychische Belastungen körperliche Symptome und Beschwerden bei uns Menschen auslösen können. Im positiven Sinne erleben wir dies auch häufig, wenn z.B. im Rahmen von freudigen Ereignissen die Herzfrequenz und unser Blutdruck steigen.

In unserer Praxis erleben wir oft, dass Beschwerden zumindest teilweise von psychischen Belastungen ausgelöst oder zumindest verstärkt werden. Aus diesem Grund haben alle Fachärzte unserer Praxis die Zusatzweiterbildung „Psychosomatische Grundversorgung“. Hier wird der Blick auf Zusammenhänge aus Psyche und Körper geschult und Gesprächstechniken inklusive der verbalen Intervention trainiert.

Andersherum erleben wir jedoch immer wieder, dass Patienten mit der Diagnose „Burn-out“ zu uns kommen, wir jedoch im Rahmen der in unserer Praxis regelmäßig durchgeführten Organdiagnostik z.B. auch Schilddrüsenunterfunktion oder Eisenmangelzustände feststellen.

Wir halten es deshalb für wichtig, dass bei Beschwerden grundsätzlich ein ganzheitlicher Ansatz angestrebt wird. Entsprechend unserer Einschätzung empfehlen wir Ihnen dann die für Ihre Genesung geeignete Therapie.