Reisemedizin – aktuell, umfassend und kompetent in dieser Praxis

Reisen Sie oder Angehörige ins Ausland?

Unser neuer TravelMED-Reise-Gesundheits-Service bietet Ihnen umfassende Beratung zu Gesundheitsverhalten, Impfschutz und Vorsorge für Auslandsreisen.

Wir beraten Sie gerne,

  • welche Reisen Sie sich gesundheitlich zutrauen können
  • wie Sie sich wahrend der Reise verhalten sollten
  • wie Sie sich vor Krankheiten im Ausland schützen können
  • wenn Sie nach der Reise gesundheitliche Probleme haben.

Empfehlen Sie unseren Service auch bei Ihren Freunden und Bekannten. Besten Dank!

„Sind Sie fit und vorbereitet für Ihre Urlaubsreise?“

Unser reisemedizinisches Leistungsangebot

  • Reise-Gesundheits-Check für die geplante Reise
  • Spezial-Beratung bei chronischer Krankheit
  • Reise-Impfberatung
  • Gelbfieberimpfstelle
  • Malariaprophylaxe-Beratung
  • Reisemedizinische Atteste
  • Reisestornierung, Tauglichkeitszeugnisse, u.a.m.
  • Verschreibung von Medikamenten für Ihre Reiseapotheke

Wir sagen Ihnen auch, wohin Sie sich bei einem medizinischen Notfall im Ausland wenden können.

Was zahlt die Krankenkasse – was müssen Sie privat bezahlen:

Den gesetzlichen Krankenkassen ist es untersagt, reisemedizinische Leistungen für einen privaten Auslandsaufenthalt zu erstatten. Demgegenüber dürfen öffentliche empfohlene Impfungen , wie z.B. Tetanus, Diphtherie von den Krankenkassen übernommen werden, sofern sie nicht speziell für eine Auslandsreise vorgenommen werden. überprüfen Sie also Ihren Basis-Impfschutz unabhängig von einer geplanten Reise. Sie sparen dabei bares Geld.

Vereinbaren Sie mit uns rechtzeitig einen Beratungstermin. Denken Sie daran, je weniger gesundheitliche Probleme Sie während der Reise haben, um so mehr können Sie Urlaub und Reise in ferne Länder genießen.

Sie sind Privatpatient bei der Reise-Gesundheits-Beratung

Beratungs- und Untersuchungsleistungen im Zusammenhang mit Auslandsreisen sind in jedem Fall privat zu bezahlen. Fragen Sie zu den Kosten am Empfang. Bei den privaten Krankenversicherungen sind Impf- und andere Versorgungsleistungen häufig nicht im Leistungskatalog enthalten. Fragen Sie bitte dazu Ihre private Krankenversicherung. Für berufliche Reisende gibt es zum Teil spezielle Regelungen.

Reise-Gesundheits-Beratung für mehr Urlaubsqualität

TravelMED steht für umfassende und qualifizierte Reise-Gesundheits-Beratung. Praxen, die dem TravelMED-Service angeschlossen sind, haben sich auf dem Gebiet der Reisemedizin weitergebildet und sind verpflichtet, sich regelmäßig fortzubilden. Sie sind dem reisemedizinischen Informationsdienst des Centrums für Reisemedizin (CRM) in Düsseldorf angeschlossen. Damit ist der Zugriff auf stets aktuelle Informationen und Gesundheitsvorsorgeempfehlungen für über 200 Länder und Regionen der Erde jederzeit gewährleistet.

Kostenübernahme im Rahmen der GKV

Einige gesetzliche Krankenkassen bieten die Reiseschutzimpfung als freiwillige Satzungsleistung an. Eine Übersicht über diese Krankenkassen und deren aktuellen Abrechnungsverfahren – in der Regel Kostenerstattung – finden Sie unter: www.crm.de/krankenkassen.

Weiterführende Informationen finden Sie hier:


Auswärtiges Amt
Länder- und Reiseinformationen, Reisewarnungen, Deutsche Vertretungen im Ausland

Centrum für Reisemedizin
Aktuelle Länderinformationen, Liste in Reisemedizin ausgebildeter Ärzte

Deutsche Gesellschaft für Tropenmedizin und Internationale Gesundheit e.V.
Empfehlungen zu Reiseimpfungen und Malariaprophylaxe, Tagungen, Kongresse

Forum Reisen und Medizin
Liste reisemedizinisch fortgebildeter Ärzte, Gelbfieberimpfstellen, Reiselinks, Länderinformationen der LMU München

Information zur Gelbfieber-Impfung
Infoblatt des Auswärtigen Amtes in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Tropenmedizin und Internationale Gesundheit e.V. (DTG)

Paul-Ehrlich-Institut
Zulassung von Impfstoffen, Meldepflicht nach Infektionsschutzgesetz (IfSG)

Robert-Koch-Institut
Infektionsepidemiologie, Nationale Referenzzentren und Konsiliarlaboratorien, Impfen (STIKO)

World Health Organization (WHO)
Vaccination Requirement and Health Advice, Outbreak New, Weekly Epidemiological Record